Vernissage in der Galerie Trafo.1

Vernissage in der Galerie Trafo.1

Ton-Bild Collage im Trafo.1 in Regenmantel

"Ländliche Transformation" So heißt der Titel der Ton-Bild Collage im ehemaligen Transformator-Turm. Die Vernissage fand am Samstag (28.03.2015) in Regenmantel / Märkisch-Oderland statt. Der Berliner Fotograf Lars Wiedemann zeigt Trafo-Stationen aus ganz Deutschland. Die Ausstellung ist noch bis zum 02.05.2015 zu sehen.

 

Plakat-Wiedemann-KOB

 

Jetzt geht es einmal nur um die schönen Trafos. Bundesweit. In Collagen und verfremdet. Nabelschau in Sachen Transformation. Wo einst Strom floß, macht sich jetzt Phantasie auf den Weg in die Köpfe und Herzen. Raus aufs Land und rein in die Transformation. M. Pommerening

 

_MG_0441

 

 

Für die erste Ausstellung in der neuen Saison hat sich Michael Pommerening (Ideengeber und Betreiber der Trafo-Stationen) etwas Besonderes einfallen lassen. Passend zum Thema werden in eine Multi-Media-Show Trafo-Stationen in ganz Deutschland gezeigt. Besucher, die von weit her angereist sind, verstehen sofort den einmaligen Charme der Örtlichkeit. Am Feldrain, nahe dem Dorf Regenmantel würde niemand eine Galerie vemuten. Und doch funktioniert die Idee gerade hier. Für den Wanderer oder Radfahrer ist dieses Stück Kultur eine willkommene Abwechslung in der ansonsten fast puren Landschaft. Auf Knopfdruck startet die Show und wird von Gästen, sowie Einheimischen mit Interesse entgegen genommen.

 

Michael Pommerening während seiner Eröffnungsrede

_MG_0366
Visueller Einstieg in die "kleinste Galerie der Welt"

_MG_0330
Dem Fotografen Lars Wiedemann gebührt die Ehre, die Show zu eröffnen.

_MG_0413Trafo.2 ehemaliges Wiegehäuschen in Dolgelin

 

In Dolgelin, etwa 15 km vom Trafo.1 in Regenmantel entfernt, hat der Galerist eine weitere Kleinarchitektur erworben, und damit vor dem Abriss gerettet.
Doch damit nicht genug - längst hat der Spezialist für Mini-Galerien mit Charme weitere Projekte in Planung, die zukünftig einen regelrechten Kunstpfad ergeben werden.

 

_MG_0447
Auf dem Weg von Regenmantel nach Dolgelin

 

Im ehemaligen Wiegehäuschen (Trafo.2) findet nun die Fotoausstellung mit "körperhaften" Bildern statt. Lars Wiedemann zeigt seine "Transformatoren"  als Collage aber auch in verfremdeter Form. So findet sich unter seinen Bildern eine Fotoinstallation mit einer Art Baukörper-Abstellhalle der ausgemusterten Stromwandler-Gebäude. Bemerkenswert, dass der Fotograf auch für diese Allegorie eine Entsprechung gefunden hat. Eine ebenfalls "rottige" überdimensionale Scheune in der Nähe von Warburg.

 

_MG_0393Lars Wiedemann im Gespräch mit einem Kollegen

_MG_0391
Galerie im Wiegehäuschen (Trafo.2) Fotos-Event: ©Michael Haddenhorst