Kunst an unerwarteten Orten

Arbeiten von Kunstschaffenden - regional und überregional



Drei Trafo Galerien bilden einen kunsttouristischen Weg


 

Das Galerieprojekt TRAFO.1+2+3 will Kunst dort zeigen, wo sie niemand vermutet: an einsamen Wegkreuzungen, Feldwegen oder in der freien Landschaft,
direkt am Feldrain.


Die drei kleinsten Galerien der Welt



Objekte sind die beiden Trafohäuser in Regenmantel und Reitwein an der Oder sowie das Wiegehäuschen in Dolgelin. Alle drei wurden vor dem Abriss bewahrt, sind sie doch auch Zeugnis neuer Industriearchitektur.
Die drei Galerien sind an Radwegen gelegen und ergeben einen kunsttouristischen Wanderweg durch die Region. Die Besucher können hier auf Arbeiten von Kunstschaffenden aus der näheren Umgebung stoßen.
Aber auch Schauspieler, wie z. B. Bruno F. Apitz (Notruf Hafenkante/ ZDF) stellen in den Galerien aus.
Initiiert wurde das privat finanzierte Trafo-Projekt von Michael und Sabine Pommerening. Sie ist Bühnen- und Kostümbildnerin, er TV-Journalist.

 

 Fotos © Haddenhorst  Text © Ugoljew

 

Karte wird geladen - bitte warten...

Trafo.1 52.449440, 14.280430  Trafo1 - kleinste galerie der weltauf Kulturort BrandenburgRegenmanteler Str. 34, Regenmantel, Falkenhagen (Mark), Brandenburg, Deutschland (Routenplaner)