Skulpturen-Rundwanderweg in Neuglobsow

Skulpturen-Rundwanderweg in Neuglobsow

Eichenskulptur "Königin der Nacht" von Gudrun Lomas aus Zehdenick.

Die 3 m hohe Bildhauerarbeit entstand während des 16. Internationalen Kunstsymposiums des Naturparks 2016 in der Waldarbeiterschule Kunsterspring. Dieses Symposium wurde in Zusammenarbeit der Stiftung NaturschutzFonds Brandenburg, des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land und des Kunstverein Zehdenick e.V. aus Fördermitteln des EU-Life Projektes "Feuchtwälder Brandenburgs" veranstaltet. Am 21.Mai 2017 um 11 Uhr wird in Anwesenheit des Brandenburgischen Umweltministers Vogelsänger der Skulpturen-Rundwanderweg mit weiteren zehn in mehreren Symposien entstanden Skulpturen von acht internationalen Künstlern im Ort Neuglobsow und rund um den Dagowsee eröffnet.