Uwe Müller-Fabian | Galerie: Frauengestalten | pointiert

Sein frischer, farbstarker Stil wurde in jungen Jahren nachhaltig geprägt durch Reiseeindrücke in der tropischen Südsee. Zwischen 1981 und 1984 vertiefte er seine formalen und farbgestalterischen Kenntnisse an der Hochschule der Künste in Berlin.

Wie bei dem französischen Fauvismus oder auch den Berliner "Wilden" ist es für Uwe Müller-Fabian vor allem die Unmittelbarkeit des malerischen Ausdrucks, die den Ausgangspunkt seines Schaffens bildet, um seine spontanen wie vielartigen Empfindungen zu gestalten.
Dabei kommt es ihm nicht auf eine naturalistische Wiedergabe an, sondern er sucht in seiner bis ins exotische gesteigerten Farbsprache nach Dingen "zwischen den Zeilen", um über die malerische Organisation der Fläche andere Dimensionen des Erlebens freizulegen.

mfgalerie_79053047d93f13f737d49e7d11907f65
Drei Grazien, 200 x 150 cm



mfgalerie_db9d19f00a6deab330da86d2a894ac98Frau mit Kissen, 75 x 100 cm



mfgalerie_9ff85c58dd27ee8e61e7d5841cd368a6
Lydia, 150 x 75 cm

M-Fabian-Morgenröte-mh-klMorgenröte, 90 x 110 cm



mfgalerie_9f0a70450d0c082fd7e26526dc478773Spiegelbild, 150 x 100 cm



mfgalerie_5a9d13788f88d997b749e285bb9cdc5d
Frau mit gestreiftem Badeanzug, 75 x 90 cm

mfgalerie_022193377aa96b0864ae611cd4eb7fec
Zwei Frauen, 100 x  75 cm